Ziele und Angebote des FDZ am ZPID

Das FDZ am ZPID ist ein digitales Forschungsdatenzentrum für die psychologische Forschung. Forschungsdaten aus der Psychologie zu sichern und sie für die psychologische Forschung und angrenzende Disziplinen dauerhaft verfügbar und nachnutzbar zu machen – das ist die Aufgabe des FDZ am ZPID. Bei unserer Arbeit orientieren wir uns an qualitätsgesicherten FDM-Praktiken sowie den  Kriterien für die Forschungsdaten-Infrastruktur, welche vom Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) definiert wurden und durch durch den unser FDZ 2010 akkreditiert wurde. 

Datenobjekte unseres FDZ enthalten im Allgemeinen die folgenden Informationen:

• Die in einer empirischen psychologischen Studie erhobenen Forschungsdaten &
• Eine detaillierte Dokumentation dieser Daten (Metadaten)

Auf technischer Ebene ist das FDZ am ZPID bestrebt, die dauerhafte Erhaltung und Zugänglichkeit dieser Datenobjekte zu gewährleisten. Zu diesem Zweck werden mehrere technisch-organisatorische Maßnahmen in der zugrunde liegenden Archivierungsinfrastruktur PsychArchives umgesetzt. Neben der Speicherung der Datenobjekte auf mehreren räumlich getrennten Fileservern, regelmäßigen Backups und einer kontinuierlichen Migration sorgt PsychArchives für eine stabile URL, indem jedem einzelnen Datenobjekt ein DOI (Digital Object Identifier) zugewiesen wird.
Der Hauptvorteil des FDZ am ZPID liegt jedoch nicht nur in der Bereitstellung einer Infrastruktur, die die langfristige Bewahrung und Zugänglichkeit von psychologischen Forschungsdaten gemäß den FAIR-Leitprinzipien sicherstellt. Vielmehr bietet das FDZ am ZPID im Gegensatz zu den meisten bestehenden Data-Sharing-Plattformen professionelle, disziplinspezifische Unterstützung bei der Aufbereitung der eigenen Daten für die nachhaltige wissenschaftliche und öffentliche Nutzung. Dies wird vor allem durch eine umfassende Dokumentation der Daten erreicht. Darüber hinaus unterstützt das FDZ am ZPID die möglichst einfache Übernahme von archivierten Datenobjekten in andere Systeme (Interoperabilität).

Das Serviceangebot des FDZ am ZPID
Das Serviceangebot des FDZ richtet sich sowohl an einzelne Forschende als auch an Forschungseinrichtungen. Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie in unserem Servicekatalog. Ob Sie Datengebende oder Datennehmende sind, das FDZ am ZPID bietet Informationen und Serviceangebote für alle Bedürfnisse von Forschenden rund um die Themen Daten teilen und Daten nutzen.

Forschungsdaten teilen

• Datenauswahl: Welche Daten nehmen wir?

• Dokumentieren Sie Ihre Daten mit DataWiz

• Archivieren Sie Ihre Daten in PsychArchives

• Erfahren Sie mehr über Forschungsdatenmanagement


Psychologische Forschungsdaten suchen und nutzen

  • Inhalt und Struktur: Wie beschreiben wir Forschungsdaten?
  • Datenzugang: Wie kann man auf Forschungsdaten des FDZ zugreifen?
  • Alle Daten: Erkunden Sie alle Daten unserer Datenbank innerhalb der verschiedenen Forschungsbereiche der Psychologie
  • PsychOpen CAMA: Erkunden Sie unsere Plattform zur gemeinschaftlichen Erstellung von Meta-Analysen