Merk & Bohl (2016). Prädiktive Effekte domänenspezifischer epistemologischer Überzeugungen angehender Lehrerinnen und Lehrer auf deren Bedeutsamkeitseinschätzung allgemeinen pädagogischen sowie fachdidaktischen Wissens. Forschungsdaten einer experimentellen Untersuchung.

Bibliografische Informationen

Ersteller: Merk, Samuel; Bohl, Thorsten

Mitwirkende: Merk, Samuel; Bohl, Thorsten

Förderung:

Titel: Prädiktive Effekte domänenspezifischer epistemologischer Überzeugungen angehender Lehrerinnen und Lehrer auf deren Bedeutsamkeitseinschätzung allgemeinen pädagogischen sowie fachdidaktischen Wissens. Forschungsdaten einer experimentellen Untersuchung.

Jahr der Publikation: 2016

Zitation: Merk, S., & Bohl, T. (2016). Prädiktive Effekte domänenspezifischer epistemologischer Überzeugungen angehender Lehrerinnen und Lehrer auf deren Bedeutsamkeitseinschätzung allgemeinen pädagogischen sowie fachdidaktischen Wissens. Forschungsdaten einer experimentellen Untersuchung. (Version 1.0.0) [Daten und Dokumentation]. Trier: Forschungsdatenzentrum des Leibniz Institut für Psychologie ZPID. https://doi.org/10.5160/psychdata.mksl12pr27

Zusammenfassung

Die vorliegende Studie untersucht in einem within-person Design die Bedeutsamkeitseinschätzung vermittelten pädagogischen und fachdidaktischen Wissens für den Erwerb professioneller Kompetenz.
Dazu gaben N-Level-2 = 198 Referendarinnen und Referendare des gymnasialen Lehramtes in Baden-Württemberg N-Level-1 = 1584 Bedeutsamkeitseinschätzungen pädagogischen bzw. fachdidaktischen Wissens für den Erwerb der acht, von der Kultusministerkonferenz (KMK)(2004) formulierten Standards für die Lehrerbildung ab.
Die zentrale Hypothese der Untersuchung postuliert einen prädiktiven Effekt epistemologischer Überzeugungen auf den Mittelwert der Bedeutsamkeitszuschreibungen einer Person (Merk, Cramer & Bohl, 2016).

Kodebuch

Kodebuch_mksl12pr27_merk_0063_kb
PositionNameLabelValid_valuesMissing_values
87K2Selbsteingeschätzte Kompetenz 21 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
86FK1Selbsteingeschätzte Kompetenz 11 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
75R8FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Sitzenbleiben.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
76A8FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Sitzenbleiben.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
77M8FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Sitzenbleiben.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
78I8FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Sitzenbleiben.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
79A9FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Offener Unterricht oder direkte Instruktion1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
80P9FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Offener Unterricht oder direkte Instruktion1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
81R9FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Offener Unterricht oder direkte Instruktion1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
82M9FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Offener Unterricht oder direkte Instruktion1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
83I9FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Offener Unterricht oder direkte Instruktion1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
84K1Selbsteingeschätzte Kompetenz 11 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
85PK1Selbsteingeschätzte Kompetenz 11 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
101FK6Selbsteingeschätzte Kompetenz 61 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
100PK6Selbsteingeschätzte Kompetenz 61 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "triftt eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
99K6Selbsteingeschätzte Kompetenz 61 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
94PK4Selbsteingeschätzte Kompetenz 41 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
93K4Selbsteingeschätzte Kompetenz 41 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
92FK3Selbsteingeschätzte Kompetenz 31 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
91PK3Selbsteingeschätzte Kompetenz 31 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
90K3Selbsteingeschätzte Kompetenz 31 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
88PK2Selbsteingeschätzte Kompetenz 21 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
89FK2Selbsteingeschätzte Kompetenz 21 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
98FK5Selbsteingeschätzte Kompetenz 51 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
97PK5Selbsteingeschätzte Kompetenz 51 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
96K5Selbsteingeschätzte Kompetenz 51 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
95FK4Selbsteingeschätzte Kompetenz 41 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
68I6FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Niveau sinkt vs Intelligenz steigt.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
69R7FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Inklusion.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
70A7FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Inklusion.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
71P7FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Inklusion.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
72M7FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Inklusion.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
73I7FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Inklusion.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
74P8FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Sitzenbleiben.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
63I5FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Interessenentwicklung.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
64A6FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Niveau sinkt vs Intelligenz steigt.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
65R6FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Niveau sinkt vs Intelligenz steigt.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
66P6FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Niveau sinkt vs Intelligenz steigt.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
67M6FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Niveau sinkt vs Intelligenz steigt.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
60P5FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Interessenentwicklung.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
61A5FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Interessenentwicklung.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
62M5FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Interessenentwicklung.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
55P4FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Noten.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
56A4FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Noten.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
57M4FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Noten.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
58I4FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Noten.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
59R5FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Interessenentwicklung.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
49A3FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Kooperatives Lernen.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
50R3FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Kooperatives Lernen.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
51P3FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Kooperatives Lernen.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
52M3FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Kooperatives Lernen.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
53I3FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Kooperatives Lernen.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
54R4FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Noten.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
46A2FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Hauptschule: Stigmatisierung oder Selbstwertschutz.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
47M2FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Hauptschule: Stigmatisierung oder Selbstwertschutz.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
48I2FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Hauptschule: Stigmatisierung oder Selbstwertschutz.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
41P1FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Gliedrigkeit des Schulsystems.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
42M1FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Gliedrigkeit des Schulsystems.1 "die Erste"
2 "die Zweite"
3 "die Dritte"
99 "Fehlender Wert"
43I1FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Gliedrigkeit des Schulsystems.1 "überhaupt nicht"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "intensiv"
99 "Fehlender Wert"
44P2FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Hauptschule: Stigmatisierung oder Selbstwertschutz.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
45R2FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Hauptschule: Stigmatisierung oder Selbstwertschutz.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
35FC14CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "strukturiert"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unstrukturiert"
99 "Fehlender Wert"
36FC15CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "fertig"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unvollständig"
99 "Fehlender Wert"
37FC16CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "widerlegbar"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unwiderlegbar"
99 "Fehlender Wert"
38FC17CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "offen"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "abgeschlossen"
99 "Fehlender Wert"
39R1Fragebogen zur Erfassung des Entwicklungsniveaus epistemologischer Überzeugungen (FREE): Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Gliedrigkeit des Schulsystems.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
40A1FREE: Streitfragen aus dem Bildungsbereich: Gliedrigkeit des Schulsystems.1 "lehne völlig ab"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "stimme völlig zu"
99 "Fehlender Wert"
1IDPseudonyme ID1,0-206,0 "Pseudonyme Versuchspersonenkennung"999 "Fehlender Wert"
2CLUSSeminarkursZeichenkette "Seminarkurs"99 "Fehlender Wert"
3LFLieblingsfachZeichenkette "Lieblingsfach"99 "Fehlender Wert"
4LFHARTHartes (= Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Mathematik) Lieblingsfach0 "nein"
1 "ja"
99 "Fehlender Wert"
5C1Connotative Aspects of Epistemological Beliefs (CAEB): Einschätzung der Natur des Wissens1 "stabil"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "instabil"
99 "Fehlender Wert"
6C2CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "objektiv"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "subjektiv"
99 "Fehlender Wert"
7C3CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "beweisbar"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unbeweisbar"
99 "Fehlender Wert"
8C4CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "dynamisch"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "statisch"
99 "Fehlender Wert"
9C5CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "oberflächlich"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "tief"
99 "Fehlender Wert"
10C6CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "vergänglich"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unvergänglich"
99 "Fehlender Wert"
11C7CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "exakt"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "diffus"
99 "Fehlender Wert"
12C8CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "absolut"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "relativ"
99 "Fehlender Wert"
13C9CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "geordnet"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "ungeordnet"
99 "Fehlender Wert"
14C10CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "genau"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "ungenau"
99 "Fehlender Wert"
15C11CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "flexibel"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "inflexibel"
99 "Fehlender Wert"
16C12CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "eindeutig"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "mehrdeutig"
99 "Fehlender Wert"
17C13CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "ausgehandelt"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "entdeckt"
99 "Fehlender Wert"
18C14CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "strukturiert"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unstrukturiert"
99 "Fehlender Wert"
19C15CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "fertig"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unvollständig"
99 "Fehlender Wert"
20C16CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "widerlegbar"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unwiderlegbar"
99 "Fehlender Wert"
21C17CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "offen"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "abgeschlossen"
99 "Fehlender Wert"
22FC1CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "stabil"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "instabil"
99 "Fehlender Wert"
23FC2CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "objektiv"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "subjektiv"
99 "Fehlender Wert"
24FC3CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "beweisbar"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unbeweisbar"
99 "Fehlender Wert"
25FC4CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "dynamisch"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "statisch"
99 "Fehlender Wert"
26FC5CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "oberflächlich"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "tief"
99 "Fehlender Wert"
27FC6CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "vergänglich"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "unvergänglich"
99 "Fehlender Wert"
28FC7CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "exakt"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "diffus"
99 "Fehlender Wert"
29FC8CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "absolut"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "relativ"
99 "Fehlender Wert"
30FC9CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "geordnet"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "ungeordnet"
99 "Fehlender Wert"
31FC10CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "genau"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "ungenau"
99 "Fehlender Wert"
32FC11CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "flexibel"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "inflexibel"
99 "Fehlender Wert"
33FC12CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "eindeutig"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "mehrdeutig"
99 "Fehlender Wert"
34FC13CAEB: Einschätzung der Natur des Wissens1 "ausgehandelt"
2 "-"
3 "-"
4 "-"
5 "-"
6 "-"
7 "entdeckt"
99 "Fehlender Wert"
102K7Selbsteingeschätzte Kompetenz 71 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
103PK7Selbsteingeschätzte Kompetenz 71 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
104FK7Selbsteingeschätzte Kompetenz 71 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
105K8Selbsteingeschätzte Kompetenz 81 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
106PK8Selbsteingeschätzte Kompetenz 81 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"
107FK8Selbsteingeschätzte Kompetenz 81 "trifft überhaupt nicht zu"
2 "trifft eher nicht zu"
3 "trifft eher zu"
4 "trifft voll und ganz zu"
99 "Fehlender Wert"

Studienbeschreibung

Forschungsfragen/Hypothesen:

Forschungsdesign: Experimentelles Design, Messwiederholungsdesign, Feldexperiment; einmalige Erhebung

Messinstrumente/Apparate:

In existerenden Kursen (Gruppengröße ca. 30) wurden die Referendarinnen und Referendare durch geschulte Testleiter ca. 7 min lang anhand eines Testleitungsmanuals in die Erhebung eingeführt. Es folgte die Bearbeitung des Testheftes, welches den Within-Person Faktor enthielt.
Zum Einsatz kamen ein Instrument zur Erfassung von „Connotative Aspects of Epistemological Beliefs“ (CAEB; Stahl & Bromme, 2007) sowie der Fragebogen zur Erfassung des Entwicklungsniveaus epistemologischer Überzeugungen (FREE; Krettenauer, 2005). Anhand des CAEB wurde mit 17 Adjektivpaaren abgefragt, wie das in den Pädagogiksitzungen, bzw. im vorher abgefragten Lieblingsfach vermittelte Wissen eingeschätzt wird (jeweils 17 Items; Beispiel: stabil vs instabil; 7-stufige Skala). Anhand des FREE wurden zu 9 Streitfragen aus dem Bildungsbereich (Gliedrigkeit des Schulsystems, Abschaffung der Hauptschule, kooperatives Lernen, Ziffernnoten, Interessenentwicklung, sinkendes/steigendes Intelligenzniveau, Inklusion, Sitzenbleiben, offener Unterricht) jeweils 3 typische Meinungen präsentiert, zu denen die Probanden auf einer 6-stufigen Likert-Skala ihren Grad der Zustimmung angeben und auswählen konnten, welche am ehesten ihrer eigenen Meinung entspricht.
Abschließend wurden zu 8 der 11 Bildungsstandards der KMK Selbsteinschätzungen zur eigenen Kompetenz abgefragt und erhoben, inwieweit für deren Erwerb das in den Pädagogikfachsitzungen, bzw. Fachsitzungen erworbene Wissen bedeutsam ist (4-stufige Skala). Weitere Informationen zum methodischen Vorgehen finden sich in Merk, Cramer & Bohl (akzeptiert).

Datenerhebungsmethode:

Erhebung in Anwesenheit eines Versuchsleiters
– Gruppenvorgabe
– Papier und Bleistift

Population: Referendarinnen und Referendare des Lehramtes für Gymnasien

Erhebungszeitraum:

03.12.2012 14:00-15:00 (Gruppe 1)
03.12.2012 15:45-16:45 (Gruppe 2)
03.12.2012 14:00-15:00 (Gruppe 1)
03.12.2012 15:45-16:45 (Gruppe 2)
05.12.2012 08:00-09:00 (Gruppe 3, Gruppe 4)
05.12.2012 09:45-10:45 (Gruppe 5, Gruppe 6)
05.12.2012 09:45-10:45 (Gruppe 7, Gruppe 8)
05.12.2012 11:30-12:30 (Gruppe 9, Gruppe 10)
05.12.2012 14:00-15:00 (Gruppe 11, Gruppe 12)
05.12.2012 15:45-16:45 (Gruppe 13, Gruppe 14)

Stichprobe: Anfallende Stichprobe

Geschlechtsverteilung:

Altersverteilung:

Räumlicher Erfassungsbereich (Land/Region/Stadt): Deutschland/Baden-Württemberg/Tübingen

Probandenrekrutierung: Ankündigung durch Dozierende

Stichprobengröße: 198 Individuen

Rücklauf/Ausfall: Entspricht 94%iger Ausschöpfungsquote des Standortes

Literatur

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen
Further Reading
Bandura, A. (1982). The psychology of chance encounters and life paths. American Psychologist, 37, 747-755.
Cabral, A. C. & Salomone, P. R. (1990). Chance and careers: Normative versus contextual development. The Career Development Quarterly, 39, 5-17.
Krampen, G. (1987). Handlungstheoretische Persönlichkeitspsychologie. Konzeptuelle und empirische Beiträge zur Konstrukterhellung. Göttingen: Hogrefe.
Miller, M. J. (1983). The role of happenstance in career choice. Vocational Guidance Quarterly, 32, 16-20.
Salomone, P. R. & Slaney, R. B. (1981). The influence of chance and contingency factors on the vocational choice process of nonprofessional workers. Journal of Vocational Behavior, 19, 25-35.
Scheller, R. & Greve, W. (1999). Rationale Beratung: Sackgasse oder Perspektive? Integrative Therapie, 25, 64-89.Datensatz 0129005
Scheller, R. (1986). Die Bedeutung zufälliger Ereignisse für die Laufbahnentwicklung und Laufbahnberatung. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 82, 291-298.Datensatz 0060948
Scott, J. & Hatalla, J. (1990). The influence of chance and contingency factors on career patterns of college-educated women. The Career Development Quarterly, 39, 18-30.
von Maurice, J., Scheller, R. & Bäumer, T. (1995). Zufallserfahrungen und Interessenstruktur: Eine Untersuchung zum Wahlverhalten von Studienanfängern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 9, 37-44.Datensatz 0092637
Eingesetzte Testverfahren
Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen
Drewing, K., Hitzel, E. & Scocchia, L. (2017). The Haptic and the Visual Flash-Lag Effect and the Role of Flash Characteristics. PLoS ONE 13(1): e0189291. doi: 10.1371/journal.pone.0189291
Weiterführende Literatur
Utilized Test Methods
Krampen, G. (1991). Fragebogen zu Kompetenz- und Kontrollüberzeugungen (FKK). Göttingen: Hogrefe.Datensatz 9002361
PDF drucken